März / April 2013 INFORMATIONEN corner

Pakistan

Schiiten fordern militärischen Schutz nach Terroranschlägen

Nach den furchtbaren Anschlägen in Quetta tragen Trauernde die Särge der Getöteten durch die Straßen der Provinzhauptstadt. Schiitische Geistliche haben zum Protest aufgerufen, da die Regierung unfähig sei, die Gemeinschaft der Schiiten gegen Angriffe von Extremisten zu schützen. FOTO: UCANEWS

Trauernde weigern sich, Opfer der Anschläge zu beerdigen

Schiitische Geistliche haben ihre Gläubigen aufgefordert, sich den friedlichen Protesten nach der Ermordung von mehr als 100 Menschen durch einen Selbstmordanschlag in Quetta anzuschließen. »Kommt aus euren Häusern und protestiert gegen dieses Massaker« – so berichtet UCANews am 12. Januar. Zuvor war in einer Billardhalle in der Provinzhauptstadt Quetta eine Bombe explodiert. Kurze Zeit später, als Rettungskräfte sich um die Opfer kümmerten, explodierte eine zweite Bombe, die zahlreiche Opfer forderte.

»Ich fordere den Staatspräsidenten auf, unseren Ministerpräsidenten für untauglich zu erklären. Er ist auch unser Mörder« – so Allama Raja Nasir Abbas Jaffari, Führer der Shia Majlis Wahdat e Muslimeen (MWM).

Seit den Bombenanschlägen haben trauernde Schiiten eine Intervention der Armee in der Provinz Balochistan gefordert. Zentrale Straßen in der Provinzhauptstadt wurden von der Trauergemeinde samt der Särge der Opfer aus Protest gegen die Gewalt und den unzureichenden Schutz der Schiiten in Pakistan blockiert.

»Wir sollten unsere Toten nicht beerdigen, solange unsere Provinz nicht der Armee übergeben worden ist. Es gibt keine andere Option«, so Bostan Ali Khushtnand, einer der Trauernden, gegenüber UCANews. Trotz der eisigen Temperaturen in Quetta hat Khushtnand die ganze Nacht neben den Särgen dreier Verwandter verbracht.

Nach Angaben der MWM seien seit der Regierungsübernahme durch die pakistanische Volkspartei im Jahr 2008 etwa 800 schiitische Muslime ermordet worden. Insbesondere in der Provinz Balochistan, direkt an der Grenze zu Afghanistan gelegen, seien die höchsten Opfer unter den Schiiten zu beklagen.

Gratis-Ausgaben

Ich möchte Forum Weltkirche mit 2 Gratis-Ausgaben kennen lernen.

/ Bestellen bei HerderShop24