Informationen NIEDERLANDE/ PHILIPPINEN corner

NIEDERLANDE/ PHILIPPINEN

Zehntausende Kinder Opfer sexuellen Missbrauchs via Internet

Mit einem virtuellen »Lockvogel« (Foto oben: Sweetie war eine Computeranimation) hat die Kinderrechtsorganisation Terre des Hommes pädophile Täter, die sich im Internet aufhalten und Sex mit Kindern via Webcam suchen, aufgespürt. Das untere Foto zeigt den Kontrollraum von Terre des Hommes. Mit Hilfe von Computerspezialisten konnten während der Live-Chats die Täter identifiziert werden. Die Daten wurden der Polizei übergeben.
FOTO: TERRE DES HOMMES NIEDERLANDE

Terre des Hommes überführt 1.000 Täter in 65 Ländern

Die Kinderrechtsorganisation Terre des Hommes Niederlande schlägt Alarm über eine sich sehr schnell verbreitende Form des Kindesmissbrauchs, dem allein auf den Philippinen über 10.000 Kinder zum Opfer fallen. Es geht um Webcam-Sex mit Kindern. Mit Hilfe eines virtuellen 10-jährigen Mädchens namens »Sweetie « war die Organisation in der Lage, 1.000 Täter in 65 Ländern zu identifizieren. Die Webcam-Aufnahmen der Täter hat die Kinderrechtsorganisation den Polizeibehörden übergeben. Um zu beweisen wie ungehindert die Täter agieren können, aber auch um zu beweisen, wie einfach es ist, sie mit Hilfe des Internets zu identifizieren, hat die Organisation von Fachleuten ein virtuelles Mädchen mit Namen »Sweetie« als Lockvogel erstellen lassen. Als »Sweetie« haben sodann Mitarbeiter der Kinderrechtsorganisation, unterstützt von Polizeikräften und Internetfachleuten, in einschlägigen Chatrooms im Internet den Kontakt zu den Tätern aufgenommen. Innerhalb kürzester Zeit, so Terre des Hommes, hätten über 20.000 Personen mit »Sweetie« Kontakt aufgenommen. Sie forderten das angeblich 10-jährige Mädchen von den Philippinen auf, sich vor der Webcam auszuziehen und sexuelle Handlungen an sich zu vollziehen. Während des Kontakts haben im Hintergrund Fachleute und Computerspezialisten die Herkunft und Identität der Täter aufgespürt.

Obwohl in den meisten Ländern diese Art des sexuellen Missbrauchs von Kindern verboten ist, seien bisher nur sechs Täter weltweit wegen eines solchen Verbrechens verurteilt worden. »Das Problem ist nicht, dass es nicht entsprechende Gesetze zum Schutz der Kinder gibt«, so Hans Guyt, Direktor der Kampagne von Terre des Hommes Niederlande. »Die Vereinten Nationen haben Gesetze auf den Weg gebracht, die diese Art des Missbrauchs von Kindern praktisch weltweit verbieten. Das größte Problem besteht darin, dass die Polizeibehörden erst aktiv werden, wenn das Opfer Anzeige erstattet. Kinder, die zu Opfern solcher Verbrechen werden und zum Teil erst 10 Jahre jung sind, werden jedoch nicht zur Polizei gehen, um Anzeige zu erstatten. Die Kinder werden in der Regel von Erwachsenen zum Missbrauch gezwungen, oder aber durch extreme Armut. Wenn es wirklich zur Anzeige kommt, sind die Opfer manchmal gezwungen, gegen die eigene Familie auszusagen, was schlichtweg unmöglich für die Kinder ist. Wir fordern deshalb die Regierungen auf, proaktiv Ermittlungspolicies zu etablieren, die es den Polizeibehörden ermöglichen, aktiv diese einschlägigen Chatrooms im Internet, wo diese Art des sexuellen Missbrauchs von Kindern geschieht, aufzusuchen und zu ermitteln. Die Täter haben bis heute das Gefühl, dass ihnen nichts geschehen kann, da bisherige Polizeimaßnahmen in den entsprechenden Chatrooms nicht stattgefunden haben.« Studien von Terre des Hommes haben ergeben, dass für die Opfer diese Art des sexuellen Missbrauchs genauso verheerend ist wie der körperliche sexuelle Missbrauch. Sie leiden unter sehr geringem Selbstwertgefühl, zeigen häufig Symptome einer Traumatisierung, fühlen sich schuldig und zeigen ein selbstzerstörerisches Verhalten. Einige der Kinder flüchten in Alkohol und Drogen, um dem Missbrauch zu entfliehen.

Nach Angaben der Kinderrechtsorganisation sind zehntausende Täter jederzeit im Internet auf der Suche nach Webcam-Sex mit Kindern unterwegs.

Weitere Informationen über die Kampagne von Terre des Hommes finden sich unter www.youtube.com/sweetie oder auf der Homepage der Organisation: www.tdh.nl

Gratis-Ausgaben

Ich möchte Forum Weltkirche mit 2 Gratis-Ausgaben kennen lernen.

/ Bestellen bei HerderShop24