VATIKAN Papst Franziskus führt »Welttag der Armen« ein corner

VATIKAN

Papst Franziskus führt »Welttag der Armen« ein

Initiative zur Fortführung des Jahres der Barmherzigkeit

Mit seinem Schreiben »Misericordia et misera« zum Abschluss des Heiligen Jahres der Barmherzigkeit hat Papst Franziskus einen katholischen »Welttag der Armen« eingeführt. Der Welttag soll jeweils am vorletzten Sonntag vor dem Advent begangen werden. Den Termin begründete Franziskus damit, dass der Tag auf den letzten Sonntag des Kirchenjahres hinführe. In dem Schreiben heißt es: »Das wird die würdigste Vorbereitung für die Feier des Christkönigssonntags sein, denn Jesus Christus hat sich mit den Geringen und den Armen identifiziert und wird uns nach den Werken der Barmherzigkeit richten (vgl. Mt 25,31– 46). Es wird ein Tag sein, der den Gemeinden und jedem Getauften hilft, darüber nachzudenken, wie die Armut ein Herzensanliegen des Evangeliums ist und dass es keine Gerechtigkeit noch sozialen Frieden geben kann, solange Lazarus vor der Tür unseres Hauses liegt (vgl. Lk 16,19–21). Dieser Tag wird auch eine echte Form der Neuevangelisierung darstellen (vgl. Mt 11,5), durch die das Antlitz der Kirche in ihrer ständigen pastoralen Umkehr erneuert wird, um Zeugin der Barmherzigkeit zu sein.«

Ausgabe 2/2017

Gratis-Ausgaben

Ich möchte Forum Weltkirche mit 2 Gratis-Ausgaben kennen lernen.

/ Bestellen bei HerderShop24