Aus der Weltkirche PAKISTAN corner

PAKISTAN

Abschied von Ruth Pfau

Deutsche Lepraärztin erhielt Staatsbegräbnis

Am 10. August 2017 ist in Karachi die Ordensschwester und Ärztin Ruth Pfau gestorben. Weltweit bekannt wurde Ruth Pfau als »Mutter der Leprakranken«. Mehr als 50 Jahre stellte sie ihr Leben in den Dienst der Menschen in Pakistan. Die Anteilnahme im pakistanischen Volk war groß. Die Anerkennung für ihr Lebenswerk kam auch darin zum Ausdruck, dass die pakistanische Regierung ihr ein Staatsbegräbnis zuerkannte.

1929 in Leipzig geboren, musste Ruth Pfau während des Zweiten Weltkrieges miterleben, wie ihr jüngerer Bruder an einer Lungenentzündung starb. Sie war überzeugt davon, dass ihm hätte geholfen werden können. Daher begann sie mit 19 Jahren in Mainz Medizin zu studieren. Im Jahr 1953 fand sie zum katholischen Glauben und trat vier Jahre später in den Orden der Töchter vom Herzen Mariä ein. Ein Zufall führte die junge Frau schließlich 1960 nach Karachi, der größten Hafenstadt Pakistans. Sie war auf der Durchreise nach Indien, um dort im Auftrag ihres Ordens als Frauenärztin zu arbeiten, als eine andere Ordensschwester sie mit zu den Aussätzigen nahm. Ruth Pfau fand schnell ihre Berufung in der Arbeit mit den Leprakranken und konnte in den kommenden 55 Jahren zusammen mit ihrem Team und der Unterstützung durch Spendengelder mehr als 50.000 Menschen helfen, sodass die Krankheit in Pakistan heute unter Kontrolle ist. Die Arbeit einer christlichen Frau in einem muslimisch geprägten Land war nicht ohne Risiko. In den 1980er Jahren reiste sie in das vom Krieg gebeutelte Nachbarland Afghanistan, um auch dort Leprakranke zu behandeln. Für ihre Verdienste erhielt Ruth Pfau das Große Bundesverdienstkreuz und die pakistanische Ehrenbürgerschaft. Vielen Menschen gilt die missio-Projektpartnerin als eindrucksvolle Glaubenszeugin. Im März 2017 sagte sie in einem Interview: »Ja, ich bin Gott dankbar, dass er mich nach Pakistan gerufen hat. Und ich bin dankbar für alle Menschen, die mich unterstützt haben, denn ich weiß, alleine hätte ich das alles nie geschafft.«

Ausgabe 6/2017

Gratis-Ausgaben

Ich möchte Forum Weltkirche mit 2 Gratis-Ausgaben kennen lernen.

/ Bestellen bei HerderShop24