Titel, Tipps, Termine Friedensgutachten 2017 corner

Friedensgutachten 2017

»Wie lässt sich Gewalt bändigen, wenn die kooperative Weltordnung zerfällt?« Antwortversuche auf diese Frage unternehmen Friedensforscherinnen und -forscher im Friedensgutachten 2017, das von den Instituten für Friedens- und Konfliktforschung in der Bundesrepublik Deutschland herausgegeben wird. Die Stellungnahme der Herausgeberinnen und Herausgeber benennt aktuelle Entwicklungen und spricht Empfehlungen für die europäische und deutsche Friedens- und Sicherheitspolitik aus. Die Stellungnahme basiert auf zahlreichen Einzelanalysen. Diese untersuchen zum einen die »Erosion der bisherigen Weltordnung«, beispielsweise im Hinblick auf die Weltordnungspolitik der USA unter Donald Trump, auf die Rolle der Europäischen Union als Friedensmacht oder auf Flucht und Fluchtursachenbekämpfung im globalen Süden. Zum anderen fragen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nach Strategien und Instrumenten, die geeignet sind, um Gewaltexzesse zu verhindern und solidarisches Handeln zu fördern. Die Untersuchungen widmen sich hier den Friedensprozessen in einzelnen Ländern, zum Beispiel Afghanistan, Kolumbien oder Syrien, oder Phänomenen wie dem islamistischen Terrorismus in Europa, dem Salafismus in Deutschland oder dem Rechtsterrorismus. Das Friedensgutachten ist eine Sammlung fundierter Analysen und ein unverzichtbares Kompendium für friedenspolitisches Nachdenken und Handeln.

Friedensgutachten 2017, hg. v. Bruno Schoch, Andreas Heinemann-Grüder, Corinna Hauswedell, Jochen Hippler, Margret Johannsen, Berlin 2017, ISBN 978-3-643-137586

Gratis-Ausgaben

Ich möchte Forum Weltkirche mit 2 Gratis-Ausgaben kennen lernen.

/ Bestellen bei HerderShop24