Buchtipp Gott hat mich ergriffen corner

Gott hat mich ergriffen

Buchtipp

Die Geschichte von Adrien Mamadou Sawadogo mag für aufgeklärte westliche Zeitgenossen wie ein Märchen klingen. In seinem Buch schreibt Sawadogo, was er einmal Jugendlichen erwidert hat, die seinen Bericht als Märchen bezeichnet hatten: »Wenn ich an eurer Stelle wäre, hätte ich nichts von dem geglaubt, was ihr soeben gehört habt. Allerdings habt ihr mir eine Frage gestellt und ich habe euch eine Antwort gegeben. Es steht mir nicht zu, darüber zu urteilen, was ihr davon haltet.« Es ist diese Haltung, die das Zeugnis des afrikanischen Missionars so sympathisch und zugänglich macht: Er erzählt seine Geschichte, so wunderbar sie hier und da klingen mag, weil er keine andere Geschichte erzählen kann. Was ist die Geschichte des Adrien Mamadou Sawadogo? Aufgewachsen als strenggläubiger Muslim, wendet er sich nach einem mystischen Erlebnis dem christlichen Glauben zu. Gegen die Widerstände der Familie und des Dorfes lässt er sich taufen und wird schließlich Priester im Orden der Afrikamissionare – Weiße Väter. Mit diesem Bericht seiner Konversion gibt Sawadogo zuallererst ein beeindruckendes Glaubenszeugnis. Er gibt jedoch auch einen exemplarischen Einblick, wie eine traditionelle afrikanische, muslimische Gesellschaft auf einen Glaubenswechsel reagiert. Schließlich zeigt er mit seiner Familiengeschichte einen Weg für den interreligiösen Dialog auf. Sein muslimischer Vater reagierte auf Sawadogos Bekehrungsgeschichte mit den Worten: »Du hast also den Propheten Issa [Jesus] gesehen! […] Gott ist wirklich ein Geheimnis! « In dem als Geheimnis verstandenen Gott werden die unterschiedlichen Glaubenswege der Religionen versöhnt.

Adrien Mamadou Sawadogo,
Gott hat mich ergriffen.
Vom Islam zum Christentum. Weder Sieg noch Niederlage.
Illertissen 2017.

Ausgabe 3/2018

Gratis-Ausgaben

Ich möchte Forum Weltkirche mit 2 Gratis-Ausgaben kennen lernen.

/ Bestellen bei HerderShop24