Länder & Regionen AFRIKA corner

Ruanda

  • von KATHARINA PEETZ

    Im Namen aller Christen ...

    Ruandas Bischöfe und Papst Franziskus bitten um Vergebung für den Genozid von 1994

    Zum Abschluss des Heiligen Jahres der Barmherzigkeit am 20. November2016 bat die ruandische Bischofskonferenz um Vergebung für die Beteiligung der katholischen Kirche am Genozid von 1994. Damals war noch nicht abzusehen, dass sich Papst Franziskus am 20. März 2017 ebenfalls zur Frage der kirchlichen Verstrickung in den Genozid äußern würde. / weiter lesen

  • Ruanda

    Bischöfe bitten um Vergebung für den Völkermord

    Hirtenbrief zum Ende des Jahres der Barmherzigkeit / weiter lesen

  • AFRIKA

    Religion und Gewalt

    Forschungsprojekt in Kooperation mit der Gemeinschaft Sant’Egidio / weiter lesen

  • von P. WOLFGANG SCHONECKE

    Ruanda – 20 Jahre seit dem Völkermord

    Was hat sich geändert?

    Am 6./7. April 2014 und den darauf folgenden Wochen gedachteRuanda des Völkermords von 1994, in dem geschätzte 800.000 Menschen auf brutalste Weise ermordet wurden. Um sich das Ausmaß des Gräuels bewusst zu machen: / weiter lesen

  • N. N.

    Entwicklung versus Menschenrechte und Demokratie

    Ruandas Weg in die Diktatur

    Paul Kagame, Staatspräsident von Ruanda, ist Anfang August mit einem »sensationellen« Wahlergebnis in seinem Amt bestätigt worden. In der westlichen Welt wird Ruanda häufig genug als Vorzeigebeispiel für ein Entwicklungsland genannt, das beeindruckende Entwicklungserfolge aufzeigen kann.. / weiter lesen