Forum Weltkirche - Zeitschrift für Kirche und Gesellschaft mit weltweitem Blick

Buchtipp

 

Katja Voges:

Religionsfreiheit im christlich-muslimischen Dialog. Optionen für ein christlich motiviertes und dialogorientiertes Engagement

Weltweit sind Menschen aller Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften in ihrer religiösen Freiheit bedroht. Katja Voges nähert sich dem Thema Religionsfreiheit aus einer christlich-theologischen und dialogorientierten Perspektive. In Auseinandersetzung mit der Theologie des muslimischen Denkers Abdullah Saeed fragt sie danach, was es bedeutet, Religionsfreiheit als eine gemeinsame Herausforderung für Christ:innen und Muslim:innen zu begreifen. Leitend ist die Überzeugung, dass ein besonderes Dialogpotenzial entsteht, wenn der Einsatz für Religionsfreiheit von einer in den Religionen selbst verankerten Haltung der Freiheit und der Suche getragen ist. Katja Voges erarbeitet Optionen, die dazu beitragen, den interreligiösen Dialog im Einsatz für Religionsfreiheit zu nutzen und zu stärken.

Autorin

Katja Voges

studierte Französisch, katholische Theologie und Sport in Münster und war anschließend als Gymnasiallehrerin tätig. In den Jahren 2015 und 2016 absolvierte sie ein Zertifikatsstudium zum interkulturellen und interreligiösen Dialog in Rabat sowie ein Lizenziatsstudium am Institut Catholique de Paris mit dem Schwerpunkt interreligiöser Dialog und Theologie der Religionen. Seit Dezember 2016 ist sie Referentin für Menschenrechte und Religionsfreiheit in der Abteilung Theologische Grundlagen bei
missio in Aachen.

Katja Voges
Religionsfreiheit im christlich-muslimischen Dialog. Optionen für ein christlich motiviertes und dialogorientiertes Engagement,
Zürich 2021

TVZ
Katja Voges, Religionsfreiheit im christlich-muslimischen Dialog. Optionen für ein christlich motiviertes und dialogorientiertes Engagement