Mit christlichen Werten führen

Liebe Leserinnen!
Liebe Leser!

Führung oder, wie es neudeutsch heißt, Leadership ist in der Geschichte Gottes mit den Menschen seit jeher ein Thema. Biblische Figuren wie Abraham oder Mose sind Führungskräfte im wahrsten Sinne des Wortes. Auch Jesus spricht das Thema Führung an, wenn er seine Jüngerinnen und Jünger zur Nachfolge aufruft und damit an seiner Führungsposition keinen Zweifel lässt. An diesen unbedingten Führungsanspruch Jesu gegenüber jenen, die sich auf ihn berufen, ist immer wieder zu erinnern, nicht zuletzt in gegenwärtigen Debatten zum Thema Führung.

Dass sich in der Kirche über die Nachfolge hinaus Führungsrollen ausgebildet haben, ist nicht verwunderlich. Als verfasste Organisation braucht die Kirche eine Struktur, um gesellschaftlich wirksam zu sein und so ihre Sendung, nämlich am Reich Gottes zu bauen, zu verwirklichen. Aber die traditionelle kirchliche Führungsstruktur befindet sich im Wandel: Die kirchliche Führungskultur erfährt eine wissenschaftlich gestützte Professionalisierung, die geringe Zahl von Priestern stellt die Bindung kirchlicher Leitungsfunktionen an die Weihe in Frage, das gestärkte Taufbewusstsein verlangt nach neuen Formen, in denen alle Getauften mitentscheiden können. In diesem Heft stellen wir einen weiteren Ansatz kirchlicher Führungsverantwortung vor. In Indien und Nigeria setzen kirchliche Initiativen darauf, die Führungsqualitäten von Christinnen und Christen zu stärken, damit diese in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft Verantwortung übernehmen. Die Idee dahinter: Führungskräfte mit einem christlichen Wertefundament können die Gesellschaft im Sinne Jesu verändern und entscheidend an der Sendung der Kirche mitwirken. Einen für Forum Weltkirche seltenen Blick werfen wir in dieser Ausgabe in die Vereinigten Staaten. Welche Aufgaben warten dort auf kirchliche Führungskräfte?

Ich wünsche Ihnen eine anregende Lektüre!

Stefan Voges

Beiträge aus Heft 4/2017

»Power To Lead«

Von Ruth D'Souza

Wie Laien in wertorientiertem Führen geschult werden I Führung bestimmt die Qualität unseres Lebens und durchdringt jeden Aspekt unserer Welt. Von Führungskräften hängt es ab, ob unsere Arzneimittel sicher sind, unsere Rechte von Gerichten geschützt... weiterlesen »

Lux Terra Leadership Foundation

Von George Ehusani

Das etwas andere Pastoralinstitut I Führung – Leadership – ist definiert als Kunst des Anleitens, Inspirierens und Einwirkens auf Menschen mit dem Ziel, mit kleinstem Aufwand das maximale Potential von Einzelnen und Gruppen zu entfalten. Es ist das Gegenteil von Selbstbezogenheit. Es ist ein Dienst am Gemeinwohl, der andere zur Nachahmung inspiriert. In der Druckausgabe lesen    

Die Pfarrei der nächsten Generation

Von Matthew F. Manion

Wie die katholische Kirche in den USA sich wandelt I In den Vereinigten Staaten ist ein Modell des Lebens in Gemeinden und Diözesen an sein Ende gekommen. Es war konzipiert für eine Zeit, die es nicht mehr gibt, und beruhte auf einer Reihe von Annahmen in Bezug auf gesellschaftliche Rahmenbedingungen, die nicht mehr gelten. Eine Pfarrei der kommenden Generation zu entwickeln ist heute daher eine der zentralen Herausforderungen für katholische Verantwortungsträger und Führungskräfte. In der Druckausgabe lesen    

Jetzt zwei Gratis-Hefte sichern

BESTELLEN